Rund um mich her – mehr als zufrieden

Fazit zum Biberacher Schützenfest 2022

Zehn Tage bei fast bestem Schützenwetter – das Biberacher Herrgöttle hat es mit dem Schützenfest gut gemeint und die Biberacherinnen und Biberacher für zwei Jahre ohne Schützenfest mehr als entschädigt. Alle Veranstaltungen konnten – mit Ausnahme des Tanzes durch die Jahrhunderte am Mittwoch– stattfinden.

Sehr erleichtert zeigt sich Rainer Fuchs, Erster Vorsitzender der Stiftung Schützendirektion, dass das Fest friedlich und reibungslos verlaufen ist: „Auch wenn die Rahmenbedingungen nicht ganz optimal waren, können wir nun wieder neue Energie tanken und durchatmen“.
Wo gefeiert wird und viele Menschen zusammenkommen, da ist Corona natürlich auch ein Thema. Hier wurde letztendlich auf die Eigenverantwortung jedes Einzelnen gesetzt: „Natürlich freuen wir uns über jeden, der das Angebot Schützenfest angenommen hat. Vollstes Verständnis haben wir aber für alle, die lieber vorsichtiger waren“, so Rainer Fuchs.

Ohne Respekt und Toleranz sind solche Großveranstaltungen nicht möglich. Das hat 2022 wieder sehr gut funktioniert. Die tolle Stimmung und der große Applaus, das ist die Währung, die das Team der Stiftung Schützendirektion als Dank für ihren großen ehrenamtlichen Einsatz erhält und stolz macht.

Die Bilanz der Einsatzzahlen des Sanitätsdienstes, sowie des Rettungs- und Notarztdienstes für die zehn Tage Schützenfest von Schützendirektor und Geschäftsführer DRK-Rettungsdienst Michael Mutschler fällt folgendermaßen aus:

Sanitätsdienst: rund 430 Hilfeleistungen in der Innenstadt und auf dem Gigelberg.

  • Insektenstiche
  • Kreislaufprobleme (Hitze)
  • Kleine Wunden
  • wenig C2

Rettungsdienst/Notarzt: Insgesamt rund 80 Einsätze, wovon 10 mit Notarzt. Veranstaltungstypische Synkopen, Hitzenotfälle, Alkoholintoxikation, Extremitätentrauma etc. Drei gravierende Ereignisse: Sturz aus großer Höhe vom Gigelberg in den Hirschgraben, sowie eine HLW auf dem Marktplatz.

Fazit: Etwas mehr Einsätze als 2019 und Vorjahre!
Nach der Schütza ist vor der Schütza – jetzt geht es erst einmal in den wohl verdienten Sommerurlaub. Im Herbst wird der Motor Schützenfest wieder angeworfen für ein hoffentlich genauso schönes und friedliches Schützenfest 2023.

Kontakt

Wenn Sie Presseanfragen haben, richten Sie diese bitte direkt an die Pressesprecherin.

 

 

Yvonne von Borstel-Hawor

Pressesprecherin der Stiftung Schützendirektion Biberach
E-Mail: yvonne.vonborstel-hawor@schuetzendirektion.de

 

2011-2022 © Stiftung Schützendirektion Biberach oder die Fotografen und Autoren wenn namentlich gekennzeichnet.

0