FAQ

alphabetisch sortiert

Absage von Veranstaltungen
Eine Stunde vor Beginn werden Änderungen oder Absagen von Veranstaltungen unter www.biberacher-schuetzenfest.com veröffentlicht.
App: Wo finde ich die Schützen-App?

Mit dem Launch unserer neuen Website im Juni 2018, haben wir die Web App eingestellt. Die neue Website ist responsive aufgebaut, so können Sie alle Inhalte für jedes Gerät optimiert aufrufen. Um die Schützen-Website weiterhin als Favorit auf ihrem Homebildschirm zu sehen, rufen Sie in Ihrem Browser auf dem Smartphone bitte die Adresse biberacher-schuetzenfest.com auf, dann werden Sie automatisch zur mobile Version weitergeleitet.
Sie können die Seite dann als Favorit anlegen und so zum Homebildschirm hinzufügen, dann können Sie die Website zukünftig ganz bequem wie die anderen Apps öffnen.

Bilder: Wir kann ich Fotos aus der Galerie bestellen/nutzen?

Die Urheberrechte liegen beim jeweiligen Lichtbildner. Bitte setzten Sie sich direkt mit diesem diesbezüglich auseinander. Wir können Ihnen aus rechtlichen Gründen hier leider keine Einwilligung erteilen.

Bei den einzelnen Galerien finden Sie unten immer die Fotografen der Veranstaltung. Klicken Sie einfach auf die Namen, Sie werden dann zu einem Kontaktformular weitergeleitet oder können per Email Kontakt zu den Fotografen aufnehmen.

Zu den Galerien

Eintritt: Welche Veranstaltungen kosten Eintritt?

 

Für Schützentheater, Heimatstunde, Tanz durch die Jahrhunderte und Tribünenplätze beim Bunten Zug und den Historischen Festzügen brauchen Sie Karten.

Als Zuschauer der Historischen Festzüge und für den Tanz für Jung und Alt auf dem Marktplatz brauchen Sie ein Festabzeichen. Festabzeichen sind generell zu tragen (Kontrollen). Abzeichenpflicht für Festbesucher ab dem vollendeten 18. Lebensjahr (ausgenommen ältere Jugendliche mit Schülerausweis).

Für den Vergnügungspark auf dem Gigelberg fällt kein Eintritt an. In den Fahrgeschäften, Schaustellerbetrieben und den Festzelten muss natürlich bezahlt werden. Immer donnerstags ist Kindernachmittag, mit speziellen Angeboten und reduzierten Preisen.

Weitere Informationen finden Sie unter Tickets.

Festabzeichen: Wo kann ich das Schützenfestabzeichen kaufen?
Die Abzeichen werden von Schülern der Biberacher Schulen und in folgenden Vorverkaufsstellen verkauft: Kartenservice im Rathaus Biberach, Hauptstelle Kreissparkasse Biberach sowie Filiale Marktplatz, Schwäbische Zeitung Biberach, Gronmeyer Schreibwaren, Bäckerei Grün und Hutsalon Müller.

 

 

 

 

 

 

 

Das Festabzeichen ist für die gesamte Festwoche gültig und kostet 7 € (im Vorverkauf 6 €). Festbesucher brauchen ein Schützenfestabzeichen für die beiden historischen Festzüge, den Tanz auf dem Marktplatz und das Schwarz-Veri- und Gaukler-Fest. Festabzeichen sind generell zu tragen (Kontrollen). Keine Abzeichenpflicht für Jugendliche bis 18 Jahre.

Das Schützenfest finanziert sich über Spenden und den Abzeichenverkauf. Wer also ein Abzeichen kauft, zeigt damit, dass er das Biberacher Schützenfest unterstützt.

Fundsachen

Verlorene Gegenstände werden im Infozentrum der Stiftung Schützendirektion Biberach in der Gigelberghalle gesammelt, bzw. können dort abgegeben werden.
Telefon 0151/64065351

 

Ansonsten wenden Sie sich bitte an das Fundbüro der Stadt Biberach:
Bürgeramt
Marktplatz 7/1
88400 Biberach an der Riß
Telefonnummer 07351 / 51-573 oder Fax Nr. 07351 / 5185100
E-Mail Adresse: Buergeramt@Biberach-Riss.de

Infozentrum der Stiftung Schützendirektion Biberach

 

 

Infozentrum der Stiftung Schützendirektion Biberach in der Gigelberghalle
Telefon 0151/64065351

Sie erhalten dort: Festabzeichen; Auskünfte und Informationsmaterial; Fest- und Theaterplakate; Festpostkarten und -broschüren; Bücher zum Biberacher Schützenfest.

Öffnungszeiten:
Schützensamstag, 14. Juli, von 14:00 bis 18:00 Uhr
Schützensonntag, 15. Juli, von 14:00 bis 18:00 Uhr
Schützenmontag, 16. Juli, von 10:00 bis 18:00 Uhr
Schützendienstag, 17. Juli, von 10:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch, 18. bis Samstag, 21. Juli, von 14:00 bis 18:00 Uhr
Bauernschützen, 22. Juli, von 12:00 bis 18:00 Uhr

Integrativer Flyer zum Schützenfest

Stadtverwaltung und Stiftung Schützendirektion haben gemeinsam einen mehrsprachigen Flyer zum Schützenfest aufgelegt. Er soll dabei helfen, alle neu zugewanderten Menschen, die noch nicht ausreichend Deutsch verstehen, über das Schützenfest, damit verbundene Traditionen und die wichtigsten Termine, sowie Notfallnummern zu informieren.

Flyer downloaden

Jahrgänger

Links zu den Jahrgängervereinigungen finden Sie unten. Sollte Ihr Jahrgang fehlen, so können Sie uns über das Kontaktformular gerne die Website mitteilen, dann ergänzen wir den Link.

Jahrgänger-Webseiten

Notfälle & erste Hilfe

 

NOTFÄLLE

Polizei
Notruf 110
Revier Biberach: Erlenweg 2, Telefon 07351 447-0

Rettungsdienst, Notarzt und Feuerwehr
Notruf 112

 

ERSTE HILFE

Arztposten
Bei DRK-Sanitätsposten und -Sanitätsstation Gigelberg sowie Integrierten Leitstelle Biberach erfragen. Hauptfesttage, während der Festzüge

DRK-Sanitätsposten
Bismarckring: Neubau Finanzamt; Ulmer-Tor-Straße: AOK, Fa. Witt-Weiden; Viehmarktplatz; Kolping-Straße: Ecke Waldseer Straße, Fa. Ruess, Ecke Theaterstraße; Marktplatz: Schwäbische Zeitung, Rathaus
Hauptfesttage, während der Festzüge

DRK-Sanitätsstation
Stadtbierhalle auf dem Gigelberg:
Freitag, 14. Juli, von 16:00 bis 24:00 Uhr
Schützensamstag, 15. Juli, von 14:00 bis 24:00 Uhr
Schützensonntag, 16. Juli, von 10:30 bis 24:00 Uhr
Schützenmontag, 17. Juli, von 9:00 bis 24:00 Uhr
Schützendienstag, 18. Juli, von 9:00 bis 24:00 Uhr
Mittwoch, 19. Juli, von 14:00 bis 24:00 Uhr
Donnerstag, 20. Juli, von 12:00 bis 24:00 Uhr
Freitag, 21. Juli, von 14:00 bis 24:00 Uhr
Samstag, 22. Juli, von 13:00 bis 24:00 Uhr
Bauernschützen, 23. Juli, von 10:30 bis 23:00 Uhr

 

BEREITSCHAFT

Ärztlicher Notdienst
Telefon 116 117

Kinderärztlicher Notdienst
Telefon 0180 1929343

Zahnärztlicher Notdienst
Telefon 0180 5911610

ÖPNV

Das Anrufsammeltaxi fährt in der Schützenwoche von Freitag, 14. bis Samstag, 22. Juli, nicht. Der nächtliche Linienverkehr wird von den Schützenbussen übernommen. Auf 14 Linien werden zusätzlich zur Stadt Biberach mit allen Stadtteilen weitere 16 Gemeinden von den Schützenbussen bedient. Am Sonntag, 23. Juli, fährt das Anrufsammeltaxi wieder ab 19.15 Uhr, da der Schützenbusverkehr an diesem Tag um diese Zeit endet.

Der Linienverkehr wird, wie an Schultagen, in vollem Umfang durchgeführt. Nur während der Umzüge am Montag und Dienstag bzw. Sonntag (Bauernschützen) steht der Linienverkehr still.

Parken während des Schützenfestes

 

Die Tiefgaragen Stadthalle und Museum sowie die Parkhäuser Ulmer Tor und Wielandpark sind täglich 24 Stunden geöffnet. Die Anfahrt zum Parkhaus Wielandpark erfolgt während der Festzüge über die Königsbergallee und die Rollinstraße. Die Zufahrt zu den Tiefgaragen Museum und Stadthalle sowie zum Parkhaus der Kreissparkasse ist bis eine Stunde vor Umzugsbeginn möglich. Das Parkhaus Ulmer Tor ist über die Ulmer Straße und Eisenbahnstraße jederzeit anfahrbar. Die Ausfahrt ist nur über die Eisenbahnstraße möglich. Das Parkleitsystem wird eine Stunde vor Umzugsbeginn abgeschaltet.

Die erste Parkstunde in den Tiefgaragen Stadthalle und Museum sowie in den Parkhäusern Ulmer Tor und Wielandpark ist kostenlos. Danach 20 Cent/20 Minuten, Tageshöchstsatz 5 Euro, ab 19 Uhr bis 7 Uhr Höchstsatz 2,50 Euro. Festbesucher werden gebeten, die Parkangebote in den Tiefgaragen und den Parkhäusern zu nutzen, um die Innenstadt vom Park-Such-Verkehr zu entlasten.

 

Darüber hinaus werden für die Besucher der Festzüge folgende Parkplätze angeboten, auf die an den Stadteingängen hingewiesen wird:

• Aus Richtung Ulm an der Freiburger Straße, an der Lohmühlstraße und an der Rißstraße 
• Aus Richtung Ochsenhausen Platz gegenüber dem Freibad sowie Parkgelände beim Hallenbad, Parkplatz der Firma Liebherr in der Memminger Straße.
• Aus Richtung Bad Waldsee beim TG-Vereinsheim und beim Pestalozzi-Gymnasium, entlang der Rollinstraße, Adenauerallee und Breslaustraße 
• Aus Richtung Saulgau in der Karl-Müller-Straße, Wolfentalstraße 
• Aus Richtung Mittelbiberach und Riedlingen in der Riedlinger Straße, in der Gaisentalstraße, Parkplatz auf dem Gigelberg an der Jahnstraße
• Aus Richtung Birkenhard in der Gaisentalstraße, Parkplatz an der Jahnstraße auf dem Gigelberg
• Aus Richtung Ehingen Parkplatz auf dem Gigelberg
• Beim Festplatz kann auf dem Parkplatz an der Jahnstraße und in der Gaisentalstraße in Fahrtrichtung Innenstadt geparkt werden. Der Parkplatz an der Jahnstraße wird bewirtschaftet. Die Nutzung kostet 2,50 Euro. Die Anfahrt erfolgt über die Gaisentalstraße. Ausgefahren wird stadtauswärts in Einbahnrichtung über den Grünen Weg. Am Schützenmontag, 17. Juli, findet auf dem Parkplatz in der Jahnstraße das Biberschießen statt. Der Parkplatz kann deshalb erst gegen 15 Uhr zum Parken genutzt werden. Am Freitag, 21. Juli, kann dort ganztägig nicht geparkt werden, da sich der Parkplatz in dem für das Feuerwerk freizuhaltenden Schutzbereich befindet.
• Für die Festzüge am Schützenmontag, 17. Juli, Schützendienstag, 18. Juli, und an Bauernschützen, Sonntag, 23. Juli, stellt die Firma Liebherr ihren Parkplatz in der Memminger Straße für die Festbesucher zum Parken zur Verfügung.

 

Das Parken verkehrswidrig abgestellter Fahrzeuge kann aus Sicherheitsgründen während des Schützenfestes nicht geduldet werden. Dies gilt insbesondere für Fahrzeuge, die auf Geh- und Radwegen, vor Grundstückszufahrten, in Feuerwehrzufahrten, auf Grünflächen, auf Behindertenparkplätzen oder in Straßen, in denen absolute Haltverbote angeordnet wurden, parken. Die Regelungen sind notwendig, um die Veranstaltungen im Rahmen des Schützenfest durchführen zu können und dabei die Sicherheit zu gewährleisten. Sanktionen, wie kostenpflichtige Verwarnungen oder Abschleppmaßnahmen, können deshalb erfolgen.

Reservierung im Festzelt auf dem Gigelberg
Das Festzelt auf dem Gigelberg wird auch in diesem Jahr wieder von der Festwirtsfamilie Hahn bewirtet. Reservierungen für das Festzelt können Sie auf der Homepage des Hahn Zeltes beantragen.

 

 

 

 

 

 

 

Zur Reservierung

Rollstuhlfahrer: Wo finde ich spezielle Plätze bei den Umzügen und beim Tanz durch die Jahrhunderte?

Bunter Zug und Historische Festzüge
Im Rahmen des Agenda-Projektes „Barrierefreies Biberach“ werden auch dieses Jahr wieder von der Schützendirektion reservierte Plätze für Rollstuhlfahrer zur Verfügung gestellt. Dies gilt für den bunten Zug am Schützenmontag und die beiden historischen Umzüge am Schützendienstag und an Bauernschützen. Die Plätze für zehn Rollstuhlfahrer befinden sich auch in diesem Jahr vor dem Drogeriemarkt Müller zwischen Königgässle und Bushaltestelle. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Rollstuhlfahrer sollten sich allerdings frühzeitig, spätestens eine halbe Stunde vor Umzugsbeginn, an den reservierten Plätzen einfinden. Eine Betreuung vor Ort ist durch den Stadtseniorenrat gewährleistet. Die reservierten Plätze sind für die Rollstuhlfahrer (nicht für Begleiter) kostenlos.

 

Tanz durch die Jahrhunderte
Für den Tanz durch die Jahrhunderte können beim Kartenservice der Stadthalle Karten für Rollstuhlfahrer und Begleitperson gekauft werden.

Die Rollstuhlfahrer zahlen den vollen Preis und die Begleitperson ist kostenlos.

Hinweis: Bitte melden Sie sich vor Aufführungsbeginn bei den Scharwächtern am Eingang, Ihnen werden dann Rollstuhlplätze zugewiesen.

Schützenbus: Linien und Fahrpläne

Der Schützenbus ist ein Angebot der Stadtwerke Biberach während des Schützenfests. Er erweitert das Angebot des ÖPNV in den Abendstunden zwischen Biberach und der Umgebung, damit die Gäste des Schützenfests unbeschwert feiern können.

Nähere Informationen finden Sie bei den SWBC

Fahrplan 2018

Linienübersicht Innentadt Biberach

Linienübersicht Überland

Schützenrose: Wie wird sie getragen?
Der geheime Code der Schützenrose hat folgende Bedeutung:
Trägt man die Rose nach oben, bedeutet es, dass man bereits vergeben ist.
Trägt man die Rose mit der Blüte nach unten, heißt es dass man noch nicht vergeben ist.
Sperrzeit während des Schützenfestes

Die Sperrzeit beginnt an allen Tagen des Schützenfestes um 3 Uhr. Das Ende der Sperrzeit wird auf 8 Uhr festgesetzt.

Straßensperrungen und Umleitungen während des Schützenfestes

Festplatz Gigelberg
Der Festplatz ist für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Jahnstraße ist an der östlichen Auffahrt von der Gaisentalstraße und bei der alten Stadthalle mit Schranken abgesperrt. Eine Schranke ist ebenfalls in der Dinglingerstraße eingebaut. Für Lieferanten und für Taxis ist die Zufahrt zum Festgelände nur über die östliche Auffahrt von der Gaisentalstraße gestattet. Hierzu ist ein Sonderausweis erforderlich, der vom Ordnungsamt ausgestellt wird.

An der westlichen Auffahrt zur Jahnstraße kann nur bis zum gebührenpflichtigen Parkplatz gefahren werden. Nach diesem Parkplatz ist die Jahnstraße durch eine Schranke gesperrt. Die Durchfahrt in Richtung Dinglingerstraße/Hardtsteigstraße ist nur Personen mit einer Ausnahmegenehmigung, wie zum Beispiel Anwohnern oder Schwerbehinderten, gestattet.

Verkehrsbeschränkungen im Zuge des Feuerwerks
Am Freitag, 20. Juli, wird im Rahmen des Schützenfests auf dem Gigelberg traditionell ein Feuerwerk abgebrannt. Die Zufahrt von der Gaisentalstraße ist nur noch Personen mit einer Ausnahmegenehmigung gestattet. In der Zeit von 21 bis ca. 24 Uhr wird die Zufahrt voll gesperrt, so dass Anwohner nicht mehr zu ihren Grundstücken zufahren können. Auch der Durchgang für Fußgänger ist nicht mehr möglich. Darüber hinaus ist für Fußgänger der Zugang zum Gigelberg aus Richtung Hardtsteigstraße ab 22.15 Uhr voll gesperrt. Ein fußläufiger Zugang zum Vergnügungspark ist in diesem Bereich nur noch über die Wege an der Stadthalle und am Pflugkeller möglich.

Straßensperrungen und Umleitungen während der Festzüge

Zur Durchführung der Festumzüge sind zahlreiche Straßensperrungen und Umleitungen erforderlich. Die Stadtverwaltung Biberach weist darauf hin, dass in den gesperrten Straßenabschnitten kein Kraftfahrzeugverkehr zugelassen ist und auch keine Anlieferungen usw. erfolgen können. Gewerbebetriebe, Mitarbeiter und Anwohner in den betroffenen Abschnitten werden gebeten, die Informationen an Lieferanten, Postzusteller etc. weiter zu geben.

Die Durchgangsstraßen in Biberach werden am Schützenmontag und Schützendienstag ab 8 Uhr, und an Bauernschützen ab 10 Uhr für die Dauer der Festzüge teilweise gesperrt. Die Absperrmaßnahmen können sich teilweise zeitlich verzögern. Im Einzelnen sind folgende Maßnahmen erforderlich:

  • Ulmer Straße (L 267): Sperrung an der Rißbrücke, Umleitung über die Memminger Straße. Der Bahnhof und das Parkhaus Ulmer Tor können angefahren werden.
  • Memminger Straße -B 465- (einwärts): Sperrung der Linksabbieger zum Eselsberg, Umleitung des Verkehrs nach Ehingen über die Nordwestumfahrung bis zur Ausfahrt Biberach-Mitte zur B 465
  • Die Königsbergallee wird ab der Rollinstraße stadteinwärts gesperrt. Der Gesamtverkehr wird links über die Rollinstraße stadtauswärts auf die Waldseer Straße geleitet.
  • Die Umleitung für den Gesamtverkehr in Richtung Riedlingen und Bad Buchau erfolgt bereits an der Kreuzung Waldseer Straße -Valenceallee nach links über Valenceallee – Mittelbergstraße – Wetterkreuzstraße – Saulgauer Straße – Steinbeisweg – Wolfentalstraße – Steigmühlstraße – Riedlinger Straße.
  • B 312 aus Richtung Riedlingen: Sperrung auf der Saulgauer Straße, Einmündung Felsengartenstraße und Umleitung in Richtung Friedrichshafen, Memmingen und Ulm über die Nordwestumfahrung. Die Umleitung durch das Stadtgebiet bleibt weiterhin bestehen: Saulgauer Straße – Wetterkreuzstraße – Amriswilstraße – Astiallee – Valenceallee – Waldseer Straße – Jordanei
  • B 312 aus Richtung Ochsenhausen: Sperrung an der Kreuzung Waldseer Straße – Valenceallee und Umleitung über Rollinstraße – Memminger Straße – Ulmer Straße – Nordwestumfahrung (Wegweisung ab Einmündung Memminger Straße vorhanden).
  • B 465 aus Richtung Warthausen: Sperrung beim Kreisverkehr „Käppelesplatz“ und Umleitung über die Nordwestumfahrung. Ausgenommen hiervon sind Besucher des Schützenfests.
  • L 283 aus Richtung Saulgau: Sperrung auf Höhe des Steinbeiswegs. Umleitung in Richtung Friedrichshafen, Memmingen, Ulm und Ehingen am Stadtbeginn über Wetterkreuzstraße – Amriswilstraße – Astiallee – Valenceallee – Waldseer Straße – Jordanei.
  • Umleitung in Richtung Riedlingen über Steinbeisweg – Wolfentalstraße – Steigmühlstraße – Riedlinger Straße.
  • L 273 aus Richtung Birkenhard vor den Umzügen: Sperrung beim Kreisverkehr und Umleitung über die Nordwestumfahrung. Ausgenommen hiervon sind Besucher des Schützenfests.
  • L 273 aus Richtung Birkenhard nach den Umzügen: Die Gaisentalstraße ist nur noch stadtauswärts befahrbar. Die Fahrspur stadteinwärts ist gesperrt ab dem Kreisverkehr Gaisentalstraße. Der Bismarckring und die Gaisentalstraße bleiben so lange gesperrt, bis die Umzugsteilnehmer den Gigelberg erreicht haben.

 

Aufstellung der Festzüge
Für die Aufstellung der Festzüge werden folgende Straßen für den Fahrzeugverkehr gesperrt:
Die Bleicherstraße, die Vollmerstraße und die Adolf-Pirrung-Straße am Schützenmontag ab 6 Uhr, am Schützendienstag ab 5 Uhr und an Bauernschützen ab 6 Uhr. Die B 465 und der Bismarckring am Schützenmontag und Schützendienstag ab 8 Uhr und an Bauernschützen ab 9.30 Uhr.

Erstes Schützenwochenende
Die Abnahme der Trommlercorps, der Spielmannszüge sowie des Fahnenzugs findet am Schützensamstag, 14. Juli, auf dem Marktplatz statt. Deshalb werden der Marktplatz, die Schrannenstraße bis zum Kesselplatz und der Holzmarkt ab 11 Uhr für den Verkehr gesperrt. Ab 11 Uhr besteht auch Parkverbot für diese Straßen und Plätze. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung werden gegen 13.30 Uhr die Pfluggasse und die Ulmer-Tor-Straße gesperrt.

Für den um 19 Uhr beginnenden Jahrgängerumzug werden der Marktplatz, der Holzmarkt, die Schulstraße, die Sennhofgasse, die Bürgerturmstraße, die Bachgasse, die Pfluggasse, der Obstmarkt und der Hafenplatz ab 18 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Bereits ab 16 Uhr besteht Parkverbot für diese Straßen und Plätze. Die Ausfahrt aus dem Parkplatz im Sennhofareal ist während der Straßensperrungen über Hindenburgstraße – Zeppelinring möglich.

Am Schützensonntag, 15. Juli, werden der Marktplatz und der Holzmarkt ab 6 Uhr zur Vorbereitung des Platzkonzertes der Stadtkapelle, der Zunfttänze und für den Tanz auf dem Marktplatz gesperrt. Parkverbot besteht dort ab 6 Uhr.

Einbahnregelung
Während des Schützenfests werden folgende Straßen zu Einbahnstraßen erklärt:
Die Nebenstraße von der Jahnstraße beginnend gegenüber der alten Stadthalle in Richtung Gaisentalstraße, die Jahnstraße in Richtung Grüner Weg, die Gartenstraße von der Lindelestraße in östlicher Richtung zur Birkenharder Straße sowie die Bodelschwingh- und die Dunantstraße.

Termine der kommenden Biberacher Schützenfeste

Schützenfest 2018: 13. Juli bis 22. Juli 2018
Schützenfest 2019: 12. Juli bis 21. Juli 2019
Schützenfest 2020: 17. Juli bis 26. Juli 2020
Schützenfest 2021: 16. Juli bis 25. Juli 2021

Unterkünfte und Wohnmobil-Stellplätze in Biberach
Auf der Seite des „Biberach Tourismus“ finden Sie eine große Auswahl an Unterkünften, von Hotels über Ferienwohnungen bis zu Wohnmobil-Stellplätzen. Zusätzlich können Sie dort auch das Gastgeberverzeichnis herunterladen.

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht’s zum „Biberach Tourismus“

Vorverkauf von Eintrittskarten und Tribünenplätzen

Der Vorverkauf von Eintrittskarten und Tribünenplätzen für 2018, beginnt am 5. Mai für Schützentheater, Tanz durch die Jahrhunderte, Heimatstunde, Tribünenkarten Festzüge: von 9.00–12.30 Uhr im Rathausfoyer, ab 10 Uhr unter www.kartenservice-biberach.de.

Kartenservice der Stadt Biberach
Mo, Mi von 9–18 Uhr,Di, Do und Fr von 9–12.30 Uhr und 14–17 Uhr sowie Sa von 9–12.30 Uhr.

Telefonische Bestellungen
Südfinder Ticket
, Telefon: 0751 – 29 555 777 (ab 5. Mai, 10 Uhr)

Schriftliche Bestellungen
Bitte an: Kartenservice der Stadt Biberach, Marktplatz 7/1, 88400 Biberach.
Werden ab Mo. 7. Mai in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet. Nach der Bearbeitung erfolgt eine schriftliche Bestätigung.

 

Änderungen vorbehalten.
Weitere Informationen finden Sie unter Tickets.

Sie haben weitere
Fragen?

Sollten Sie eine Frage haben, die hier noch nicht beantwortet wird, können Sie uns diese gerne mailen.

9 + 3 =

Bei einer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder die Verarbeitung wird eingeschränkt, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. 
Mehr Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten erhalten Sie unter dem Menüpunkt Datenschutz.

0