“Einmal Hölle und zurück”

Heimatstunde 2022

Das Ende des 30jährigen Krieges und die Einführung der Parität in Biberach ab 1647.

Vor 375 Jahren wurde in Biberach immer deutlicher, dass der Krieg, der die Stadt verwüstete und sie einen Großteil ihrer Einwohner kostete, ein Ende finden würde. Die im Friedensvertrag vereinbarte paritätische Stadtverfassung wurde in Biberach bereits seit 100 Jahren diskutiert.

Heraus kam ein Kompromiss, mit dem keine der beiden Konfessionen zufrieden war. Es begann ein zäher Kampf um die Umsetzung, um Macht, Einfluss und Posten. Die Mittel, die dabei eingesetzt wurden waren zum Teil grausam.

Und so beschäftigt sich die diesjährige Heimatstunde von Markus Pflug auch mit dem wahrscheinlich dunkelsten Kapitel der Biberacher Stadtgeschichte…

Georg Gaupp

2011-2022 © Stiftung Schützendirektion Biberach oder die Fotografen und Autoren wenn namentlich gekennzeichnet.

0